Nächste Veranstaltungen ...

Bruus III

am Mi., 22.11.!

Einladung zum Adventsfenster 2017

ist online unter "Aktuelles". Der Kurlturausschuss würde sich sehr über Eure Beteiligung freuen....

Die Treckerfahrer..

.berichten am 24.11. wieder von Ihren Reisen; Ort und Zeit: siehe Aktuelles!

Wieder Weihnachtsbarsar...

im MarktTreff - sieh Einladung unter Aktuelles.

Blutspenden 2017 IV

am 23.11. ab 16.30 in der GemS Ohrstedt.

Gemeinderatssitzung V

am 27.11.2017 im MarktTreff. Einladung ist online.....

Hauptvers. Feuerwehr

..wie immer am 01.12. im Gerätehaus.

Pastor/inn/en in Schwesing

Die Schwesinger Kirche wurde in den ersten Jahren von Mildstedt mitbetreut und an den verschiedenen Altären waren Vikare tätig. Detaillierte Aufzeichnungen über das Wirken der Geistlichen und die Organisation der Gemeindearbeit in Schwesing existieren erst ab dem 16.Jahrhundert.  Die Kirchengemeinde Schwesing ist demnach schon immer eine Einzelpfarrstelle gewesen, obwohl gleich mehrfach in der Geschichte Anstrengungen unternommen wurden, den Ortsgeistlichen zu unterstützen.

Kirche SchwesingKirche Schwesing

Aus dem Jahr 1597 zum Beispiel heißt es, dass der damalige Pastor alt und schwächlich war. Der Küster, Paulus Lundt, der nebenbei auch Schulhalter war, wurde daraufhin kurzer Hand zum Diakonus ordiniert, womit ihm die Aufgabe übertragen werden konnte, an bestimmten Festtagen zu predigen, die Beichte abzunehmen und dem Pastor bei der Austeilung der Sakramente zu assistieren. Die Geschichte des Diakonats währte dann 200 Jahre. In dieser Zeit geriet es aber immer wieder in die Diskussion. Zum einen war die Bezahlung schlecht, so dass es nicht leicht war, Kandidaten für dieses Amt zu gewinnen. Und zum anderen waren die Aufgaben nachher so umfangreich, dass der Schuldienst darunter litt. Aus finanziellen Gründen wurde das Diakonat in Schwesing 1801 dann wieder aufgelöst. In neuer Zeit waren in unserer Kirchengemeinde auch wieder Diakone tätig, die hauptsächlich zuständig waren für die Kinder-und Jugendarbeit. Diese Aufgabe hat heute eine Erzieherin, Frau Stephanie Peters, inne, die mit Hilfe von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unter anderem im Pastoratskeller gleich mehrere Jungscharguppen betreut. Ab Ende der 80ger Jahre hat sich der Schwesinger Kirchenvorstand dann intensiv um eine zusätzliche Pfarrstelle für die Kirchengemeinde bemüht. Dies jedoch mit mäßigem Erfolg. So konnte Ende der 80ger Jahre Frau Veronika Landbeck als Jugendpastorin des Kirchenkreises mit einem Predigtauftrag für eine gewisse Zeit für Schwesing gewonnen werden. 1996 kam Pastor Daniel Birkner für drei Jahre zur Unterstützung und zur Durchführung eines Taufprojektes in unsere Gemeinde. Und diese Arbeit wurde dann noch einmal von 2001-2003 vom Pastorenehepaar Müller/Eder fortgesetzt. Inzwischen hat die Kirchengemeinde Schwesing 3200 Gemeindeglieder, doch die kirchlichen Finanzen lassen keine personelle Unterstützung des Ortsgeistlichen mehr zu.

Namentlich sind uns die meisten Pastoren in Schwesing nach der Reformation bekannt. Mit Einführung der Reformation in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts änderte sich an der Besetzung der Pfarrstelle nichts. Kleinere Lücken in der folgenden Liste lassen sich nicht schließen, da beim Brand des alten Pastorats, das sich südlich der Kirche befunden hat, im Jahre 1737 sämtliche schriftliche Unterlagen auch diesbezüglich vernichtet wurden.

1505-1555 Johannes Michaelis
Pastor LindemannPastor Lindemann

Pastor KaphengstPastor Kaphengst
1555-1568 Peter Goldschmidt
1568-1572 Cosmus Frolich
1572-1584 Adolph Wolbersen
1584-1603 ?
1604-1606 Johannes Meyer
1606-1608 Joachim Dragun
1609-1631 Johann Odendahl
1632-1647 Joh. Hinrich Rager (Hager?)
1650 Joh. Rager (Hager?)
1666-1672  Christian Koch
1672 - ? Christian Kuchenmutter
? - 1705 Martin Lorenzen
1706-1738 Clemens Matthiesen I
1738-1740 Peter Friedrich Reinecke
1741-1772 Peter Hinrich Herr
1773-1791 Wilhelm Buchholz
1792-1809 Clemens Matthiesen II
1810-1823 Ernst Albrecht Henrichsen
1824-1827 Johann Andreas Thomsen
1828-1855 Peter Jensen
1856-1864 Therd. Heinrich Hamburger
1864-1880 Claus Heinrich Friedrich Heß
1881-1894 Claus Heinrich Lindemann
1894-1922 Ernst R. O. Brandt
1922-1931 Maximilian Otto Gehrckens
1931-1956 Heinrich Johannsen
1956-1971 Christian Lohse
1971-1977 Jens Meiforth
1978-1983 Erhard Leiner
1984- 1992 Rudolf Lies
Seit 1992 Jürgen Kaphengst

 
Sehen Sie hier eine Bildergalerie vergangener Konfirmationen ....