Nächste Veranstaltungen ...

Bruus III

am Mi., 22.11.!

Einladung zum Adventsfenster 2017

ist online unter "Aktuelles". Der Kurlturausschuss würde sich sehr über Eure Beteiligung freuen....

Die Treckerfahrer..

.berichten am 24.11. wieder von Ihren Reisen; Ort und Zeit: siehe Aktuelles!

Wieder Weihnachtsbarsar...

im MarktTreff - sieh Einladung unter Aktuelles.

Blutspenden 2017 IV

am 23.11. ab 16.30 in der GemS Ohrstedt.

Gemeinderatssitzung V

am 27.11.2017 im MarktTreff. Einladung ist online.....

Hauptvers. Feuerwehr

..wie immer am 01.12. im Gerätehaus.

Einweihung MarktTreff

"Freude in Schwesing" - so tituliert die "Husumer Nachrichten" vom 9. November 2013 die Eröffnung unseres "Markttreff Alte Schule Schwesing".
....und der Eindruck trügt nicht: Auch die bisherigen Skeptiker sind m.E. jetzt überzeugt, daß die Entscheidung des Gemeinderates richtig war, die alte Schule abzureißen und hier in den Dorfmittelpunkt einen Markttreff mit staatlicher Unterstützung zu errichten.
Entscheidend für die hilfreiche, finanzielle Unterstützung ist die Tatsache, daß zum ersten Mal ein "zwei Dörfer Modell" durchgeführt wird, dass vielleicht sogar einmalig in Deutschland ist. Schwesing und Wester-Ohrstedt schlossen einen Kooperationsvertrag, der besagt, daß eine sehr enge Zusammenarbeit zwischen beiden Projekten dazu führt, nicht nur den kaufmännische Bereich gemeinsam zu betreiben, sondern auch den in Schwesing grösser geplanten Veranstaltungsraum gemeinsam zu nutzen.
Noch am Vorabend hatten fleißigen Helfer - allen voran die Mitglieder des extra gegründeten Förderverein - alle Hände voll zu tun, um diesen Tag zu gestalten..........die Räume und Tische wurden festrlich dekoriert, (vor)letzte Hand angelegt und der letzte Staub
013013
v.R.n.L.: Anne Schoon/Birgit Sokoll/Birgit Kuhn/Maike Bilinski/Erich Kuhn
aufgewischt. Die Freude bei den Helfern war groß, als alles geschaftt schien...............
Am Freitag nun konnte beim Empfang für die an der Planung, dem Bau und der Umsetzung beteiligen Gäste unser Bürgermeister Wolfgang Sokoll viele freundliche Gesichter begrüssen - ging es doch darum, dieser einmaligen Konstruktion einer engen, Dörfer übergreifenden Konstruktion Leben einzuhauchen.
Bei seiner Begrüssung dankte Wolfgang unter anderem dem Gemeinderat für die grundsätzliche Entscheidung zum Bau und Betrieb des Markttreff, der Bevölkerung für die kritische Begleitung bei der Planung sowie der zukünftigen Gestaltung, den beteiligten Behörden, Architekten und Bauunternehmen sowie Kaufmann Gisbert Dietrichs aus W.-Ohrstedt, der den kleinen Laden nach den Wünschen der Bevölkerung bestückt hat und führen wird; außerdem freute er sich über die zahlreichen Geschenke der Gäste.
019019
         v.L.n.R.: Amtsvorsteher Thomas Hansen/LVB Gerd Carstensen/Bgm. Wolfgang Sokoll
Sein besonderer Dank ging an seinen "Markttreff-Ausschuss" sowie den Förderverein, der sich kurz nach dem Grundsatzbeschluss der Gemeindevertretung gegründet und bisher viel Arbeit abgenommen hat. Der Förderverein unter Leitung von Erich Kuhn wird in Zukunft auch die Hauptarbeit der Verwaltung/Betreuung der Veranstaltungen übernehmen.
In seiner Rede ging Wolfgang ausführlich auf die Planungs-, Entwicklungs- und Bauzeit bis heute ein und zeigte auf, dass mit intensiven Gesprächen und Erläuterungen auch so ein nicht alltägliches Projekt zügig fertiggestellt werden kann.
Die zahlreichen Redner aus dem Kieler Ministerium, dem Amt und den umliegenden Gemeinden einschließlich Pastor Jürgen Kaphengst lobten ausdrücklich den Mut und die sehr positive Zusammenarbeit beider Dörfer und setzen darauf, daß dies auch in Zukunft den Markttreff-Gedanken weiter stärken wird. 
034034
Ein besonderer Höhepunkt war die Übergabe der alten Schulglocke durch Frau Frauke Johannsen (Witwe des ehemaligen Schulleiters) an den Markttreff mit den Worten: "Hiermit überreiche ich die alte Schulglocke, mit der die Kinder zum Unterricht oder zu besonderen Anlässen gerufen wurden" Daran konnten sich viele Anwesende mit einem Schmunzeln noch gut erinnern..............
Der sich anschließende "Tag der offenen Tür" wurde von sehr vielen Bürgerinnen und Bürgern genutzt, um die Räumlichkeiten zu inspizieren, aber auch bei Manfred Pauly im Außenbereichbereich vorbei zu schauen, der seine weihnachtlichen Holzarbeiten zum Verkauf präsentierte. Und auch das ist Absicht dieses Treffpunktes: den örtlichen "Hobby´s" die Möglichkeit zu geben, sich hier darzustellen. 
Hoffen wir, daß der Markttreff mit dem kleinen Laden und den Veranstaltungsräumen von allen gut angenommen wird und immer "Leben in der Bude " herrscht.
Wir sind gespannt, wie denn die auf dem Außengelände demnächst fertiggestellten Boulebahnen angenommen werden..............
(Weitere Bilder sind im Bildarchiv 2013 unter "Eröffnung Markttreff" zu finden......)