Nächste Veranstaltungen ...

Bruus III

am Mi., 22.11.!

Einladung zum Adventsfenster 2017

ist online unter "Aktuelles". Der Kurlturausschuss würde sich sehr über Eure Beteiligung freuen....

Die Treckerfahrer..

.berichten am 24.11. wieder von Ihren Reisen; Ort und Zeit: siehe Aktuelles!

Wieder Weihnachtsbarsar...

im MarktTreff - sieh Einladung unter Aktuelles.

Blutspenden 2017 IV

am 23.11. ab 16.30 in der GemS Ohrstedt.

Gemeinderatssitzung V

am 27.11.2017 im MarktTreff. Einladung ist online.....

Hauptvers. Feuerwehr

..wie immer am 01.12. im Gerätehaus.

MarktTreff Kaufladen schwächelt...

Auf der letzten GV Sitzung kam auch das o. g. Thema auf den Tisch:

Die Kundenzahlen sind mehr als spärlich.....teilte Gisbert Dietrichs mit. Wenn wir uns nach  dem "Warum" fragen, kommt unweigerlich zum einen "Öffnungszeiten" auf den Tisch.........und die sollten m.E. in den kommenden Sommermonaten auch den Nachmittag mit einbinden, da zu erwarten ist, dass die Kundschaft jetzt aufgrund der Wetterlagen sich mehr draussen aufhält und - hoffentlich - demnächst das "Bouleangebot" auch intensiv annehmen wird.

Haupt-Kritikpunkt ist aber das zum Teil sehr spärliche Warenangebot; als Beispiel wird einmal die als lieblos empfundene Zusammenstellung empfunden, wenn es zum Beispiel nur eine Sorte Marmelade gibt - dann aber gleich 15 Gläser!! Warum nicht 3 von jeder Sorte - aber mehr Vielfalt?? Aber das hat sich seit einigen Tagen geändert - Vielfalt ist bei Marmelade angesagt..........Prima!!!

Ja, aber dann die traurige "Besetzung" der Obstkiste. Bananen, Äpfel, Gurken - sogar Montags schwer zu bekommen......Es reicht doch ein kleines Sortiment - wie zu Anfang zugesagt. Obst hält sich länger als einen Tag......Und wenn "Obst alle ist", kann doch am nächsten Tag die freundliche Bedienung aus Wester-Ohrstedt morgens wieder was aus dem Hauptgeschäfft mitnehmen........oder Herr Dietrichs kommt persönlich oder schickt jemanden......

M.E. können wir Ausreden wie "Mein Auto war kaputt" oder "die Milch wurde nicht geliefert" (drei Tage lang !!????) nicht gelten lassen. Die Gemeinde hat einen Vertrag, der von beiden Seiten zu erfüllen ist!!

Und die Kundschaft geht ja auch bei "Nah und Frisch" einkaufen - aber da bei uns nichts zu bekommen ist, fährt man lieber gleich nach Wester-Ohrstedt.......und das war nicht Sinn der Sache!!!

Die Spirale dreht sich also: Wenn keine Grundnahrungsmittel und Obst vorhanden, kommen immer weniger Kunden........und dann wird nicht oder weniger geliefert??!?? 

 

Bei Zustimmung, Kritik oder Verbesserungsvorschlägen steht Ihnen, lieber Leser, das Gästebuch oder Erich Kuhn vom Förderverein gerne zur Verfügung - er setzt sich laufend für eine Verbesserung ein und wir hoffen alle, daß sich bald etwas entsprechendes tut.........