Nächste Veranstaltungen ...

Hauptvers. FöVerein Kindergarten

am 28. 2.2018 um 19.30 Uhr im Kindergarten- siehe "Aktuelles". Gäste sind herzlich willkommen....

Das Protokoll der GV Sitzung

vom 29.01.2018 ist online unter Gemeinde/Protokolle 2018.

Kandidaten gefunden

für die Kommunalwahl am 6. Mai! Bericht siehe Aktuelles.

Blutspenden I. 2018

am 22.02.2018 ab 16.30 Uhr in der GemS Ohrstedt.

Bruusen 22.02.

im MarktTreff ab 19 Uhr.

Lotto zug. SoVD

am 25.02.2018 auf Engelsburg.

Buschfahren 2018

am 03.03.2018 zwischen 9.00 und 11.30 Uhr an der Kläranlage.

Der Kunstmaler Friedrich Laubengeiger

Seit 1965 lebt Friedrich Laubengeiger in Schwesing, Alte Hauptstrasse 9 (Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Er war Kunsterzieher am Hermann-Tast-Gymnasium in Husum bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1991.
"Fiete" wurde in Stuttgart geboren, machte 1948 in Waiblingen das Abitur und studierte von 1949 bis 1953 an der Kunstakademie in Stuttgart bei den Professoren Hils, Walter, Gollwitzer, Wehlte und Henninger. Sein Studium umfasste die Fächer Malerei, Zeichnen (Pflanze, Portrait, Akt, Architektur, Schrift), Werken (Keramik, Weben, Buchbinden, Holzarbeiten, Modelle für Bronzeguss).
1961 nahm er teil am Seminar der Sommerakademie für Bildende Künste in Salzburg bei Oskar Kokoschka und wurde dort mit dem Oskar-Kokoschka-Fonds-Preis ausgezeichnet. Aufgrund dieser vielfältigen Ausbildung konnte er die unterschiedlichsten öffentlichen Aufträge ausführen:

  • Ölgemälde "Hafen in Husum" 1964 für Grund und Hauptschule Ohrstedt
  • Ölgemälde "Portrait Ferdinand Tönnies" für die Ferdinand-Tönnies-Schule Husum
  • Ein zweites Portrait für die Universität Kiel
  • Ölgemälde "Badende auf Sylt",  angekauft vom Nordsee-Museum, Ludwig-Nissen-Haus
  • Ölgemälde "Sylt", angekauft von der Landesregierung
  • Ölgemälde "Sylt", angekauft von der Polizei Flensburg
  • Ölgemälde und Aquarelle sind in privatem Besitz
  • Keramik-Gedenktafel für den Botaniker Dr. h.c. Christiansen, Ahrenviöl
  • Modelle für die Bronzetafel zum Gedenken an die Patenkreise Netzekreis, Usedom-Wollin und Cammin am Kreishaus in Husum
  • Modell für die in Bronze gegossene Ehrenplakette des Commerziums der Stadt Husum
  • Handgeschriebene Erinnerungsurkunden anlässlich der "Klosterrechnung" in Husum
  • Ehrenbürger-Urkunden für die Stadt Husum

Beruflicher Werdegang:
1953: Künstlerische Prüfung für das Lehramt an Höheren Schulen
1954 - 1955: Fremdsprachenassistent in einem Lyzeum in Nizza
1956 - 1958: Referendarausbildung in Lübeck
1958 - 1991: Assessor, Studienrat, Oberstudienrat am Gymnasium in Husum
1958 - 1996: Lehrer für Malerei an der Volkshochschule Husum

Ausstellungen:
1999: Retroperspektive seines künstlerischen Schaffens von 1949 - 1999 aus Anlass seines 70. Geburtstages im Rathaus Husum. Veröffentlichung eines umfangreichen Kataloges.
2004: Ausstellung im Druckhaus und Zeitungsverlag Waiblingen.
Beteiligung an Ausstellungen in Husum, Büsum, Wyk auf Föhr, Kiel, Waiblingen, Stuttgart.

Schauen Sie sich hier einige Bilder des Künstlers an: [Bildergalerie]