Nächste Veranstaltungen ...

Bruus III

am Mi., 22.11.!

Einladung zum Adventsfenster 2017

ist online unter "Aktuelles". Der Kurlturausschuss würde sich sehr über Eure Beteiligung freuen....

Die Treckerfahrer..

.berichten am 24.11. wieder von Ihren Reisen; Ort und Zeit: siehe Aktuelles!

Wieder Weihnachtsbarsar...

im MarktTreff - sieh Einladung unter Aktuelles.

Blutspenden 2017 IV

am 23.11. ab 16.30 in der GemS Ohrstedt.

Gemeinderatssitzung V

am 27.11.2017 im MarktTreff. Einladung ist online.....

Hauptvers. Feuerwehr

..wie immer am 01.12. im Gerätehaus.

Letzte GV Sitzung

Auf der Einladung der - hoffentlich - letzten GV Sitzung am 13.12. standen "nur" 8 TOP - allerdings war der Sitzungsraum vollständig mit Zuhörern besetzt. Grund waren die beiden TOP, die sich um die zu bauende Biogasanlage rankten: die Genehmigung des Durchführungsvertrages sowie die Beschlussfassung über den B-Plan Nr. 6 "Sondergebiet Biogasanlage".

In der vorgeschalteten Einwohnerfragestunde kam das Thema "Landkauf für den Fahrragweg" auf. Bürgermeister Sokoll erläuterte hierzu, daß praktisch alle Grundstückseigentümer - bis auf einen - Ihre Zustimmung zum Verkauf eines kleinen Streifens gegeben haben. Mit dem letzten stet die Gemeinde in Verhandlung.

Nach dem "Auszug der Befangenen" erläuterte Ausschußvorsitzender Udo Lohr noch einmal die Eckpunkte des Durchführungsvertrages mit der Bioenergie Schwesing eG:
Bauverpflichtung der Biogasanlage in dem ausgewiesenen Areal einschließlich aller geforderter Naturschutzmaßnahmen, Ausbau des Augsburger Weges im Bereich der Anlage auf 6,5m Breite zzgl. Rad- und Fahrradweg,
Ausbau Abbiegespur von der B 200 in den Augsburger Weg,
Ausbau des Radweges entlang des Augsburger Weges von der Anlage bis Ortseingang Schwesing,
Verbot der Durchfahrt des Lieferverkehrs zur Biogas-Anlage von der Ortsmitte Schwesing aus über den Augsburger Weg mit empfindlichen Geldstrafen bei Zuwiderhandlung.....
Und das alles auf Kosten der Betreiber.............
 
Da sich der Ausschuß in den vergangenen Sitzungen intensiv mit dem Vertrag sowie der Aufstellung des B-Planes befasst hatten wurden beide TOP einstimmig beschlossen.
Karl Porath als Deligierter im WBV berichtete noch, daß in unsrem Wasser keinerlei E-Hec keime gefunden wurden und praktisch keine Urananteile meßbar waren. Außerdem wird der Wasserpreis im kommenden jahr nicht erhöht!