Nächste Veranstaltungen ...

Kartoffeln sammeln f. d. Herbstmarkt

..war die letzte Aufgabe des Kindergarten...siehe Aktuelles!

Breitband auch für uns

Der neue BZSNF teilt mit, dass die Vermarktung für die "weißen Flecken" in Schwesing mit Breitband/schnellem Internet im Sommer 2019 beginnen soll.

Näheres unter "Gemeinde/Breitband"!

Zwei interessante Termine...

kommen am Wochenende auf die Page: Bruus geiht wedder los (ab 23.10.) und "Schnack" gift dat am 25.10.!

Alles im MarktTreff..........

Die Einweihung KiGa Anbau

mit "Tag der offenen Tür" ist zum 27.10.2018 ab 11 Uhr von der Gemeinde geplant; anschließend findet der "Herbstmarkt" des KiGa Förderverein statt!!!!!! Die Einladung mit Programm ist jetzt online unter Aktuelles! 

Schützenfestversammlung 2018

für 2019 am 28.10.2018 ab 19.00 Uhr im Markttreff.

Laternelaufen 2018

am 02.11.2018 um 18:30 Uhr ab FF-Gerätehaus mit anschl. Grillen. Weitere Info`s siehe Aktuelles....

Seniorennachm. f. Alle 2018

am 03.11.2018 in Wester-Ohrstedt.

GHS Ohrstedt

Die Grund- und Hauptschule Ohrstedt wurde am 13. August 1964 als siebenklassige Dörfergemeinschaftsschule mit damals 213 Schülerinnen und Schülern außerhalb der Dörfer Wester-Ohrstedt, Oster-Ohrstedt, Ahrenviöl und Ahrenviölfeld auf der grünen Wiese gebaut. Sie war damit die erste Dörfergemeinschaftsschule überhaupt in Schleswig-Holstein. Das Schulgelände ist im Laufe der Jahre von vier Hektar auf über sieben Hektar erweitert worden.

GHS OhrstedtGHS OhrstedtIn den letzten Jahren hat sich die Schülerzahl bei gut 400 eingependelt. Die Grundschule ist fast durchweg dreizügig, die Hauptschule zweizügig.

Die Anzahl der Lehrkräfte bewegt sich seit Jahren zwischen 20 und 25, Referendare mit eingerechnet. Wir sind stolz darauf, auch eine anerkannte Ausbildungsschule zu sein. Unterstütz wird unsere Lehrarbeit auch durch das Förderzentrum Husum im Bereich der Integration und Prävention.

Unsere Schülerinnen und Schüler kommen aus Oster-Ohrstedt, Wester-Ohrstedt, Ahrenviöl, Ahrenviölfeld, Schwesing und Immenstedt. Die Gemeinden haben sich zum Schulverband Ohrstedt zusammengefunden, der als Schulträger für die äußeren Angelegenheiten zuständig ist und diese Aufgabe in hervorragender Weise löst. Seit 1995 besuchen auch die Hauptschülerinnen und Hauptschüler aus Ostenfeld, Wittbek und Winnert als Gastschüler unsere Schule. Gut 2/3 aller Schülerinnen und Schüler sind Fahrschüler, die anderen kommen mit dem Fahrrad zur Schule.

Die Schulgebäude weisen insgesamt 18 Klassenräume, einen Werkraum, einen Kunstraum, einen Computerraum, einen Raum für Textillehre, eine Schulküche, einen Musikraum und einen Physikraum (wird zurzeit auch als Klassenraum mitbenutzt) aus. Eine große (45 m x 22 m) und eine kleine Sporthalle stehen der Schule am Vormittag und dem Sportzentrum Ohrstedt am Nachmittag und an den Wochenenden zur Verfügung. Großzügige Sportaußenanlagen inklusive eines Schwimmbades vervollständigen die Unterrichtsmöglichkeiten. Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern Schule und Verein wurde 1990 durch das Bildungsministerium mit einem Ehrenteller und einem Preisgeld ausgezeichnet. Ebenfalls ausgezeichnet worden ist unser Schulwald, der in engem Kontakt mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald bearbeitet wird. Die Wald-AG (jeweils aus der 5. Klassenstufe) hegt und pflegt dieses besondere Biotop. Im Spätherbst 2000 konnten wir auch noch unsere eigene Obstwiese auf einer Fläche von ca. ¾ Hektar einrichten. Im Jahr 2001 wurde mit großem Engagement des Elternbeirates ein Schülerkiosk eröffnet, der nun jeden Mittwoch in zwei Pausen geöffnet ist. Die Organisation liegt gänzlich in den Händen des Elternbeirates. Dieser hat auch entscheidend bei der Erweiterung der Pausenhofgestaltung mitgearbeitet.

Für die nächste Zukunft wünschen wir uns bei vorausgesagter anhaltend steigender Schülerzahl an baulichen Maßnahmen, dass weitere Klassenräume gebaut werden, so dass kein Fachraum als Klassenraum mehr genutzt werden muss. Der jetzige Physikraum sollte zu einem naturwissenschaftlichen Fachraum umgebaut werden. Eine Busschleife sollte die nicht immer gefahrlose An- und Abfahrt der Schülerinnen und Schüler gewährleisten. Ein weiteres Ziel ist es, den Pausenhof attraktiv zu erhalten und fortlaufend weiter zu gestalten. Außerdem ist ein neuer Fahrradstand wünschenswert.

Homepage: www.gems-voh.de